Doma, Ákos

© Elisabet Rummel

Über den Autor

Doma ist 1963 in Budapest geboren. Er emigriert 1972 mit seinen Eltern über Italien nach England. 1977, mit 14 Jahren kommt er nach Amberg, macht dort 1984 Abitur und studiert danach zwei Jahre in München Anglistik, Amerikanistik und Germanistik.
1986 wechselt er an die Universität Eichstätt und promoviert 1994 über Knut Hamsun und D. H. Lawrence „Die andere Moderne“.
Akos Doma lebt als freier Schriftsteller und Übersetzer, u.a. von Werken László Földényis, Péter Nádas’ und Sándor Márais mit seiner Familie in Eichstätt.
Sein Debütroman „Der Müßiggänger“ erschien 2001.
Für seinen zweiten Roman „Die allgemeine Tauglichkeit“ erhielt er 2012 den Adelbert von Chamisso-Förder-Preis der Robert Bosch Stiftung.
In diesem Jahr stand er mit „Der Weg der Wünsche“ auf der Longlist zum Deutschen Buchpreis.

In der ‚Ehinger Bibliothek‘ befindliche Publikationen:

    • Die andere Moderne. Knut Hamsun, D.H.Lawrence und die lebensphilosophische Strömung des literarischen Modernismus. Verlag Bouvier, 1985 . ISBN  3-416-02585-7
    • Übersetzung zus. mit Hans Skirecki: Mit dem Unbegreiflichen leben. Essays. (Original von László Földényi: Együttélni a felfoghatatiannal u. Berlin a miénk, Juszuf). DAAD 2000, ISBN 3-89357-090-X
    • Der Müßiggänger. Roman. Verlag Rotbuch, 2001. ISBN 3-434-53075-4
    • Übersetzung: Schöne Geschichte der Fotografie. (Original von Péter Nádas: A fotográfia szép története). Verlag Berlin, 2003. ISBN 3-332-76168-9
    • Übersetzung: Kierkegaard in Sizilien (Original von Béla Hamvas). Verlag Matthes u. Seitz, 2006. ISBN 978-388221-876-3
    • Übersetzung: Exterritorium (Original von László Végel: Exterritórium). Verlag Matthes u. Seitz, 2007. ISBN 978-3-88221-111-5
    • Übersetzung zus. mit Ruth Futaky: Spurensicherung (Original von Péter Nádas). Verlag Berlin, 2007. ISBN 978-3-8270-0759-9
    • Übersetzung: Die Melancholie der Spätwerke (Original von Béla Hamvas). Verlag Matthes u. Seitz, 2008. ISBN 978-3-88221-719-3
    • Übersetzung: Schicksallosigkeit. Ein Imre-Kertész-Wörterbuch. (Original von László Földényi: Az irodalom gyanúba keveredett). Verlag Rowohlt, 2009. ISBN 978-3-49802122-1
    • Übersetzung: Tagebücher 1: Literat und Europäer. (Original von Sándor Márai: A teljes Napló 1943-1944). Verlag Piper 2009, ISBN 978-3-492-05190-3
    • Die allgemeine Tauglichkeit. Verlag Rotbuch, 2011. ISBN 978-3-86789-124-0
    • Der Weg der Wünsche. Verlag Rowohlt Berlin. ISBN 978-3-87134-839-6

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter 2. Autorenporträts, Doma, Ákos veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.