György Ferdinandy

Über den Autor:

von Gudrun Brzoska

György Ferdinandy wurde 1935 in Budapest geboren. 1956, nach der Niederschlagung der ungarischen Revolution floh er nach Frankreich. Nach allerhand Zwischenberufen studierte er in Straßburg und Dijon, promovierte und unterrichtete dann an der Universität von Puerto Rico Literatur. Er publiziert sowohl auf Französisch, als auch auf Ungarisch.

An Auszeichnungen erhielt er u.a. 1964 den „Prix Antoine de Saint-Exupéry“.

Seit 1988 wird sein Werk auch in Ungarn publiziert. Auch dort erhielt er namhafte Preise, u.a. den Sándor-Márai-Preis 1997, den Tibor-Déry-Preis 2008 und zuletzt den Arany-János-Preis 2015.

Ferdinandy lebt sowohl in Budapest, als auch in Florida.

In der ‚Ehinger Bibliothek‘ befindliche Publikationen:

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter 2. Autorenporträts, Ferdinandy, György veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.