Péterfy, Gergely

© Nischen Verlag

Über den Autor

Geboren 1966 in Budapest. Ab 1993 studierte er ungarische und klassische Philosophie, unterrichtete 1994 bis 2011 an der Philosophischen Fakultät der Universität Miskolc und betreute die monatliche Kultursendung als verantwortlicher Leiter und Moderator. Er arbeitete in der Redaktion für Kultur des Ungarischen Rundfunks und war Herausgeber der Literaturzeitung Új Holnap. Seit 1991 publiziert Péterfy Novellen, ein eigener Novellenband erschien 1994. Es folgten Romane und weitere Novellen. Baggersee ist der erste Roman, der auch auf Deutsch übersetzt wurde und 2008 im Zsolnay Verlag erschien. Aus diesem Roman fertigte Péterfy ein Drehbuch an. Der Film mit dem gleichen Titel wurde bei der Ungarischen Filmwoche uraufgeführt. Der ausgestopfte Barbar, in 10 Jahren entstanden, beruht auf den Grundlagen seiner Dissertation und erhielt 2015 den angesehenen Literaturpreis Aegon. Darüberhinaus erhielt er weitere Literaturpreise wie z.B. den Zsigmond Móricz-Preis, den Tibor Déry-Preis und weitere.
Wir Leser würden uns wünschen, wenn Gergely Péterfy mit weiteren Übersetzungen seiner lesenswerten Romane und Novellen bei uns bekannter gemacht würde.

In der ‘Ehinger Bibliothek’ befindliche Publikationen:

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter 2. Autorenporträts, Péterfy, Gergely veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.