Rinaku, Regina

Über die Autorin

Regina Rinaku ist in Zürich geboren, in einer vielköpfigen Familie aufgewachsen und dieser in frühen Jugendjahren entflohen. Schon in ihren allerersten Schulaufsätzen fiel ihre schriftstellerische Begabung auf; sie wurde zu Mittelschul- und frühen Studienzeiten mehrfach literarisch ausgezeichnet. Gegen Anregungen, in der schweizerischen Literatur- oder Journalismusszene aktiv zu werden, grenzte sie sich ab „wegen mangelnden Sendebewusstseins“. Sie absolvierte ein ETH-Grundstudium der Verfahrenstechnik, danach studierte sie Kunstgeschichte und Altorientalistik in Zürich, Luzern, Tübingen und Heidelberg.
Sie war als Programmier- und Projektleiterin in den Abteilungen verschiedener Finanzinstitute ihrer Geburtsstadt. Dabei entdeckte sie: „Programmieren ist eine Variante von Übersetzen; Projekte-Leiten ist eine wundervolle Gelegenheit, Menschen zu beobachten, analysieren, testen und – „ausgebeinelt“ und zu neuen Charaktertypen zusammengesetzt – literarisch zu fassen.“
In den Jahren 2001, 2004 und 2006 hatte sie viel Zeit, alte Texte zu sammeln und aufzubereiten, neue zu schreiben und teilweise mit Schauspielern zu produzieren.
Mit Schauspielern produziert sind bisher: „Im Wandel“ (Hörspiel), „Das Projekt“ (Hörbuch, Krimi), „Abenteuer Rajasthan“ (Hörspiel), „Terka“ (Hörbuch) und „Wildes China“ (Hörspiel)
Publiziert sind: „Im Wandel“, „Abenteuer Rajasthan“, „Terka“ und „Wildes China“
Quelle: Website der Autorin

In der Ehinger Bibliothek befindliche Publikationen:

 

Print Friendly, PDF & Email
Dieser Beitrag wurde unter 2. Autorenporträts, Rinaku, Regina veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.